Taekwondo PST
+++ Rheinland-Pfalz Trio fährt zur Weltmeisterschaft +++

Datum: 25 Feb 2020

Die Deutsche Taekwondo Union hat das Damenteam mit Jana Abt (Koryo Kaiserslautern), Sabrina Pütz (PST Trier) und Jessica Rau (TC Schleiden) für die vom 21. - 24. Mai in Herning/Dänemark stattfindende Poomsae-Weltmeisterschaft nominiert!!!




+++ Damenteam international weiter auf Erfolgskurs

Datum: 19 Feb 2020

Am 15. und 16. Februar wurden in Hamburg die German Open Taekwondo Poomsae und Freestyle ausgetragen. Mit 466 Startern aus 17 Nationen, darunter Welt- und Europameistern, war das Turnier international stark besetzt. Für die Sportlerinnen und Sportlern des Nationalteams war die Meisterschaft darüber hinaus die letzte Möglichkeit, um sich dem Bundestrainer für die anstehenden Weltmeisterschaften in Dänemark zu empfehlen, die vom 21.-24. Mai in Herning stattfinden.

Entsprechend hoch war der Stellenwert des Turniers auch bei Sabrina Pütz (PST Trier), Jana Abt (Koryo Kaiserslautern) und Jessica Rau (TC Schleiden). Ende Januar hatten die drei Rheinland-Pfälzerinnen bei den British Open in London ihr Debüt für die Nationalmannschaft gegeben und dort auf Anhieb die Silbermedaille für das Deutsche Team eingefahren. Nun galt es, auch bei den German Open zu überzeugen und sich eine Medaille zu sichern.

Jessica Rau und Jana Abt gingen am Turniertag zunächst in ihren Einzelklassen an den Start. Betreut durch Teamkollegin Sabrina Pütz, gelang den beiden Sportlerinnen jeweils ein hervorragender Einstieg in das Turnier. Während sich Jana Abt im traditionellen Poomsae-Lauf die Bronze-Medaille sicherte und dort als beste deutsche Sportlerin von 52 Starterinnen hervorging, erkämpfte sich Rau in ihrer Paradedisziplin, dem Freestyle, ebenfalls die Bronze-Medaille.

Im daran anknüpfenden Teamwettbewerb der Damen 18-30 Jahre lieferten sich Rau, Pütz und Abt ein Kopf-an Kopf Rennen mit den konkurrierenden Teams aus Dänemark und den Niederlanden. Am Ende reihte sich das deutsche Team hinter den amtierenden Europameistern aus Dänemark auf Platz zwei ein und schaffte so erneut den Sprung in die Medaillenränge.

Mit dem Gewinn der Silber-Medaille bei den German Open konnten Rau, Pütz und Abt abermals ihre internationale Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen!


+++ Einsatz für die Nationalmannschaft in London +++

Datum: 09 Feb 2020

Mit einem 32-köpfigen Auswahlteam reiste die Technik-Nationalmannschaft am letzten Januar-Wochenende zu den British Open Poomsae in London. Sowohl die British Open als auch die anstehenden German Open in Hamburg sind die beiden letzten Stationen, um sich dem Bundestrainerteam für die kommende Weltmeisterschaft (21.05-25.05) in Dänemark zu empfehlen

Sabrina Pütz (PST-Trier), Jessica Rau (TKD-Club Schleiden) und Jana Abt (Koryo Kaiserslautern) gaben in London ihr Debüt für die Nationalmannschaft und präsentierten sich am Turniertag in guter Form: Das Team reihte sich auf dem Podum unmittelbar hinter den WM- und Europameisterschaft- Teilnehmer aus den Niederlanden ein und belegte den zweiten Platz in der Kategorie Team Damen 18-30 Jahre.




+++ 46 neue Gürtelfarben beim PST Trier - Taekwondo +++

Datum: 11 Dec 2019

Am 08. Dezember fand die letzte Gürtelprüfung für das Jahr 2019 statt.

46 Prüflinge (darunter 35 Kinder und Jugendliche) stellten sich der Herausforderung und zeigten in verschiedenen Disziplinen des Taekwondo ihr Programm für den nächsten Gürtelgrad. Geprüft wurden die Sportler von Joachim Hartwich (4. Dan Taekwondo) aus Nordrhein-Westfalen (NWTU). Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl entschloss sich das Trainer-Team, die Prüfung in drei Gruppen einzuteilen.

Die Anspannung vor und während der Prüfung war vielen Teilnehmern anzusehen. Besonders beim Bruchtest, dem Zerstören von Brettern mittels Fuß- oder Handtechniken, fieberten Trainer, Sportler und Zuschauer mit.
Trotz des ausgeprägten Lampenfiebers konnten alle PST-Sportler am Ende den Prüfer Joachim Hartwich überzeugen und den nächsten Gürtelgrad erreichen.

Für Emma von Wenzlawowicz und Isabell Biersack war es außerdem die letzte Prüfung, die sie im Verein abgelegt haben. In den nächsten 1,5 Jahren werden sie sich gemeinsam mit rund 10 weiteren Dan-Anwärtern aus dem PST Trier auf ihre Schwarzgurt-Prüfung vorbereiten.




+++ Deutsche Meisterschaft: Dritter Titel in Folge

Datum: 02 Dec 2019

Am 23. November wurden im niedersächsischen Gehrden die Deutschen Meisterschaften im Taekwondo Poomsae (Formenlauf) ausgetragen. Mehr 300 Sportler waren in der Kleinstadt nahe Hannover zusammengekommen, um sich in der aus Korea stammenden, technisch anspruchsvollen Kampfsportart zu messen. Für das Land Rheinland-Pfalz gingen die amtierenden Deutschen Meisterinnen Sabrina Pütz, Jessica Rau (PST Trier e.V.) und Jana Abt (Koryo Kaiserslautern e.v.) an den Start.

Ziel von vorne rein klar
Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Jahr 2017 sowie der erfolgreichen Titelverteidigung im Jahr 2018 hatte sich das Trio ein klares Ziel für das Turnier gesetzt. Ganz nach dem Sprichwort: „Aller guten Dinge sind drei“ waren Rau, Pütz und Abt fest entschlossen, den Titel im Teamwettbewerb zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.
Gesagt getan – Am Turniertag bewiesen die drei Landeskader-Athletinnen, dass sie deutschlandweit die unangefochtene Nummer eins im Teamwettbewerb der Damen sind. Mit deutlichen Punkteabstand auf die Konkurrenz aus Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachen und Baden-Württemberg ging der Deutsche Meistertitel zum dritten Mal in Folge nach Rheinland-Pfalz.

Bronze, Silber und Gold
Im Anschluss an den Teamstart bestritten Rau und Abt außerdem noch Wettkämpfe im Einzel. Auch dort vermochten die Sportlerinnen zu überzeugen: Jana Abt sorgte mit dem 2. Platz in der stark besetzten Individualklasse für eine kleine Sensation. Eine ebenfalls herausragende Leistung zeigte Jessica, die sich hinter Abt in der selben Klasse die Bronze Medaille sicherte.

Im späten Nachmittag durfte sich Rau außerdem über einen weiteren Deutschen Meistertitel freuen. Im Freestyle-Wettbewerb, dem Formenlauf mit akrobatischen Elementen auf Musik, konnte sich die gebürtige Eiflerin in der Damenklasse über 18 Jahre erneut gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und den Titel verteidigen

Nach der Goldmedaille bei den German Open in Hamburg, der Silbermedaille bei den Austrian Open in Wien sowie zwei 1. Plätzen auf dem Bundesranglistenturnier und der Deutschen Hochschulmeisterschaft blicken Rau, Abt und Pütz auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. Im Nachgang zur Deutschen Meisterschaft wurde das Team zum wiederholten Male vom Bundestrainer Hado Yun für die Nationalmannschaft gesichtet.


<< Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Next >>

Content Management Powered by CuteNews