Taekwondo PST
+++ CORONA UPDATE +++

Datum: 25 Oct 2020

Hallo zusammen,

die Stadt Trier hat auf Grund der steigenden Zahlen an Corona-Fällen die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus verschärft.

Durch eine Allgemein-Verfügung dürfen keine Kontaktsportarten mehr ausgeübt werden. Alle Infos dazu unter:

Bekanntmachung Bürgerhaus Trier Corona [Stand 25.10.2020]


Von Montag 26.10.2020 bis zum 22.11.2020 ist kein Training in der Halle mehr möglich!

Wir werden somit wieder ab Montag auf unser Online-Training (Zoom-Training) umstellen müssen.

Wir bieten dies immer Montags (Lars/Thien/Sabrina) und Freitags (Torsten) von 20:00 bis 21:00 Uhr an.

Wenn ihr am Training teilnehmen möchtet, schickt einfach eine kurze Mail
Torsten (siehe Kontakt). Ihr erhaltet dann weitere Informationen und Zugangsdaten.

+++ Absage Weltmeisterschaft Poomsae +++

Datum: 13 May 2020

Die Weltmeisterschaft Poomsae, die Ende Mai in Dänemark hätte stattfinden sollten und zu der das Damenteam um Sabrina Pütz, Jana Abt und Jessica Rau Anfang des Jahres vom Bundestrainer Hado Yun nominiert wurde, ist aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Für unsere drei Sportlerinnen, die in den letzten Jahren hart um ihren Platz im Nationalteam gekämpft haben, ist dies eine große Enttäuschung, insbesondere da das Team im nächsten Jahr aufgrund der Altersklassenregelung in der bestehenden Konstellation nicht mehr starten kann.


Jan Söfjer, selbst Taekwondo Sportler und Journalist, hat mit den Sportlinnen gesprochen.
Hier könnt ihr den Bericht im TV lesen:


+++ 5.DAN für Torsten Berweiler vom PST-Trier e.V. +++

Datum: 14 Mar 2020

Am Samstag den 07.03.2020 fand die Bundes-DAN-Prüfung der Deutschen Taekwondo Union e.V. (DTU) in Pfinztal (Baden-Württemberg) statt.
Bei einer der bisher größten Bundes-DAN-Prüfungen der DTU waren 53 Sportler aus der ganzen Bundesrepublik vertreten.
Torsten Berweiler, Trainer und Abteilungsleiter des PST Trier Abteilung Taekwondo, stellte sich nach 4-jähriger, intensiver Vorbereitungszeit als einziger Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz der Prüfung zum 5.DAN
Die Prüfungskommission bestand aus Mathias Grün (8.DAN), Wolfgang Brückel (9.DAN) und Ralf Uhlig (6.DAN).
Unter den erfahrenen Augen der Prüfer mussten verschiedene Bereiche des Taekwondo gezeigt werden. So unter anderem der Formenlauf, der Einschrittkampf, Selbstverteidigung gegen mehrere bewaffnete und unbewaffnete Gegner sowie ein Spezial-Bruchtest.

Am Ende konnte Torsten in allen Disziplinen überzeugen und seine Urkunde zum 5. Dan entgegennehmen.Mit Bestehen des 5. Dangrades beginnt für Torsten nun die 5-jährige Warte- und Vorbereitungszeit zum 6.DAN.
Wir wünschen eine gute Vorbereitung!


+++ Rheinland-Pfalz Trio fährt zur Weltmeisterschaft +++

Datum: 25 Feb 2020

Die Deutsche Taekwondo Union hat das Damenteam mit Jana Abt (Koryo Kaiserslautern), Sabrina Pütz (PST Trier) und Jessica Rau (TC Schleiden) für die vom 21. - 24. Mai in Herning/Dänemark stattfindende Poomsae-Weltmeisterschaft nominiert!!!




+++ Damenteam international weiter auf Erfolgskurs

Datum: 19 Feb 2020

Am 15. und 16. Februar wurden in Hamburg die German Open Taekwondo Poomsae und Freestyle ausgetragen. Mit 466 Startern aus 17 Nationen, darunter Welt- und Europameistern, war das Turnier international stark besetzt. Für die Sportlerinnen und Sportlern des Nationalteams war die Meisterschaft darüber hinaus die letzte Möglichkeit, um sich dem Bundestrainer für die anstehenden Weltmeisterschaften in Dänemark zu empfehlen, die vom 21.-24. Mai in Herning stattfinden.

Entsprechend hoch war der Stellenwert des Turniers auch bei Sabrina Pütz (PST Trier), Jana Abt (Koryo Kaiserslautern) und Jessica Rau (TC Schleiden). Ende Januar hatten die drei Rheinland-Pfälzerinnen bei den British Open in London ihr Debüt für die Nationalmannschaft gegeben und dort auf Anhieb die Silbermedaille für das Deutsche Team eingefahren. Nun galt es, auch bei den German Open zu überzeugen und sich eine Medaille zu sichern.

Jessica Rau und Jana Abt gingen am Turniertag zunächst in ihren Einzelklassen an den Start. Betreut durch Teamkollegin Sabrina Pütz, gelang den beiden Sportlerinnen jeweils ein hervorragender Einstieg in das Turnier. Während sich Jana Abt im traditionellen Poomsae-Lauf die Bronze-Medaille sicherte und dort als beste deutsche Sportlerin von 52 Starterinnen hervorging, erkämpfte sich Rau in ihrer Paradedisziplin, dem Freestyle, ebenfalls die Bronze-Medaille.

Im daran anknüpfenden Teamwettbewerb der Damen 18-30 Jahre lieferten sich Rau, Pütz und Abt ein Kopf-an Kopf Rennen mit den konkurrierenden Teams aus Dänemark und den Niederlanden. Am Ende reihte sich das deutsche Team hinter den amtierenden Europameistern aus Dänemark auf Platz zwei ein und schaffte so erneut den Sprung in die Medaillenränge.

Mit dem Gewinn der Silber-Medaille bei den German Open konnten Rau, Pütz und Abt abermals ihre internationale Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen!


<< Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Next >>

Content Management Powered by CuteNews